SJHPoems

Gedichte und Sprüche
 

Letztes Feedback

Meta





 

Der Mann in Schwarz.

Der Mond scheint Hell,

im Nachtgewand,

das Feuer scheint grell,

vor dem er sich befand.

Es ist kalt,

doch ihm ist warm,

Er ruht sehr wohl,

durch Alkohol.

Er legt die Hände zum gebet, 

er bittet um Gnade, 

für den Weg den er geht.

Er zieht den Hut tief in sein Gesicht,

Und schreibt in Gedanken ein Gedicht.

               

               "Ich ziehe meine Waffe,

                 nur noch ein letztes mal,

                 ich hoff dass ich es schaffe,

                 so bleibt mir keine Wahl.

                 Er oder Ich,

                 Ich oder Er,

                 Meine Evelyn sie schreit,

                 und Atmet sehr schwer.

                 So kniet er vor Ihr nieder,

                 der Schrei ging auch in meine Glieder,

                 doch gewinnen wird er nie wieder.

                 Er wünschte sich einen Arzt,

                 ein letzter Blick,

                 ein letztes Klick,

                 Und dann ging er,

                 der Mann in schwarz."

 

Das Feuer war groß und warm,

und der Fremde schlief tief,

mit einer Flasche in seinem Arm.

 

-Sjh

1 Kommentar 17.10.13 19:55, kommentieren

Stille Leere.

Diese leere in mir,
diese qual,
mein verlangen nach dir,
war der Weg den ich wahl.
Doch sind wir stärker,
haben wir mehr Mut,
als all die gequälten Seelen im finsterem Kerker,
fühlen wir uns einfach gut.
Denn wissen,
es ist nicht von dauer,
schlafen bald auf dem selben Kissen,
ohne all die bedrückende trauer.
-Sjh

3 Kommentare 17.10.13 16:16, kommentieren

Spruch.

Erst wenn du verlierst, lernst du zu schätzen.
-Sjh

2 Kommentare 17.10.13 16:13, kommentieren

Die Stärkung.

Wir Vertrauen,
voll Heiterkeit,
wir verbauen,
die Wahrheit.
Wir stehen,
wir genießen,
wir gehen,
wir verließen,
wir brauchen,
wenn wir rasten,
wir krauchen,
wir belassten.
was wir nicht haben,
wollen wir,
was wir nie gaben,
vergraben wir hier,
Und eine Person,
gibt uns Kraft,
nach einer langen Disskusion,
alleine wenn sie lacht.
-Sjh

16.10.13 14:15, kommentieren

Nur mit Dir.

Wie ein Stern,
funkelst du nur für mich,
so nah,
und doch so fern,
doch aufhören zu leuchten,
wirst du nich'.
Du bist die Sonne,
die mir morgens lacht,
Du bist die Sterne,
die für mich strahlen,
jede Nacht.
Du sollst mein seihen,
so schön und rein,
Du bist mein Ich,
hast du immer ein offenes Herz für mich,
Ja man kann sagen,
du bist Göttlich,
denn mit dir,
bin ich Glücklich.
-Sjh

16.10.13 14:11, kommentieren

Zeit bringt Glück.

Sie ist 16 Jahre,
spricht nicht unsere Sprache,
Denn Abends sitzt sie,
Abends ritzt sie,
denn keiner versteht sie,
und keiner weiß wie.
Es fehlt ihr nur ein Stück,
ein kleiner Weg,
bis zu Ihrem Glück.
Doch scheint sie nicht zu wissen,
sie nicht zu sehen,
weint in ihr Kissen,
und fängt an zu flehen.
Dann kam dieser Junge,
dann kam diese Zeit,
voll Hoffnung und Freude,
nun ist es soweit.
Er schenkte ihr Licht,
schenkte ihr Wärme,
ist er der,
der ihre Sprache spricht,
mit dem blick in die Ferne.
-Sjh

16.10.13 14:06, kommentieren

Kostbare Zeit.

Wie ein Schwarz-Weiß Film,
läuft alles vor mir ab,
in Gedanken daran,
was ich alles hab.
Meine Errinerungen,
ein weißes Tuch,
all die schriften darauf,
füllen ein ganzes Buch.
Ich hätte,
Ich würde,
Ich möchte,
Ich könnte,
würde ich es nur wollen.
Doch alles was war,
in meinem Kopf jetzt so klein,
was ich einst mal sah,
bekomm ich jetzt nicht mehr rein.
Ich sehe,
Ich fühle,
Ich stehe,
Ich schmecke,
Doch kann es nicht fassen.
Was würde ich geben,
für ein stück alte Zeit,
würd ich danach streben,
ist es doch längst soweit.
Alles was wir wollen,
bedenken wir nicht.
Alles woran wir denken,
ist was wir nicht wollen.

- Sjh

16.10.13 13:39, kommentieren

Der Tagträumer.

Wie ein einziger Tagtraum,
Wie der letzte rote Apfel an einem Baum,
Wie eine Wanne voll mit Schaum,
glaubst du deinen Augen kaum.
Zu wissen es könnte auch ganz anders sein,
flüchtest du doch gerne,
immer wieder in sie hinein.

-Sjh

16.10.13 13:34, kommentieren

Hoffnung.

Und wenn dein Herz zerbricht,
weißt du dass dein Herz noch spricht,
also wisch dir die Tränen aus deinem Gesicht,
und strahle vor Licht.

- Sjh

16.10.13 13:33, kommentieren

Kreislauf.

Zu glauben,
ist hoffen,
zu hoffen,
ist wünschen,
zu wünschen,
ist Menschlich,
Menschlich,
heißt Fehler,
Fehler,
heißen Geständnisse,
Geständnisse,
heißen Schmerzen,
Schmerzen,
heißen Besserung,
Besserung,
heißt Freude,
Freude,
heißt glauben,
glauben,
ist Hoffen.
Egal was wir machen,
es dreht sich alles im Kreis!

-Sjh

1 Kommentar 16.10.13 13:31, kommentieren